Der Raum als dritter Erzieher

Damit das Haus ein bespielbarer Ort und eine „Werkstatt des Lernens“ ist, betrachten wir alle Räumlichkeiten immer wieder aus der pädagogischen Perspektive und verändern sie gegebenenfalls.

Wir legen Wert darauf, dass Kinder

  • sich durch ansprechende Gestaltung in allen Räumen wohl fühlen
  • ungestört und intensiv spielen können
  • Entspannungs- und Rückzugsmöglichkeiten nützen können
  • zu vielfältigen Lernaktivitäten, kreativem Forschen, Experimentieren und Gestalten angeregt werden